Öffnungszeiten
  • Ausleihe, Information
    Montag - Freitag
    10.00 - 17.00 Uhr
  • Lesesaal
    Montag - Freitag
    10.00 - 17.30 Uhr

Geänderte Öffnungszeiten am Faschingsdienstag

Am Faschingsdienstag, 28. Februar 2017, ist die Staats- und Stadtbibliothek Augsburg geöffnet von 10:00-12:00 Uhr.



Regionale Staatliche Bibliothek Bayerns

Foto: Eckhart Matthäus

Die Staats- und Stadtbibliothek Augsburg geht auf die 1537 gegründete Augsburger Stadtbibliothek zurück und gehört zu den regionalen Staatlichen Bibliotheken Bayerns. Sie ist regional orientierte Forschungsbibliothek für die frühere Reichsstadt Augsburg, Bayerisch-Schwaben und die Wissensgeschichte der Frühen Neuzeit. Als einzige Institution in Bayerisch-Schwaben archiviert die Bibliothek per Gesetz Amtsdruckschriften sowie sämtliche Publikationen der Region.
Der Freistaat Bayern wird das Bibliotheksgebäude in der Schaezlerstraße sanieren und erweitern.

Modellfoto: Staatliches Bauamt Augsburg

Der Architektenwettbewerb für die Sanierung und Erweiterung ist abgeschlossen. Mit dem 1. Preis wurde das Architekturbüro Max Dudler, Berlin, ausgezeichnet.

Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministeriums
für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst mit Bildmaterial

 

 

Zum Lutherjahr 2017


Ohne Wartezeiten zu den neuesten Veröffentlichungen in unserem Bestand rund ums Jubiläum:

Der Handapparat zum Lutherjahr im Lesesaal bietet Schnellzugriff auf über 60 Werke zum Thema.

Als Präsenzbestand sofort - vor Ort - ohne Bestellung!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

 

Inkunabelausstellung "Augsburg Macht Druck"

Grafikbüro Brandner

Universitätsbibliothek Augsburg, Diözesanmuseum St. Afra Augsburg und die Staats- und Stadtbibliothek Augsburg zeigen kostbare Erzeugnisse des Augsburger Buchdrucks aus ihren Beständen

Sonderausstellung
im Diözesanmuseum St. Afra Augsburg

AUGSBURG MACHT DRUCK
Die Anfänge des Buchdrucks in einer Metropole des 15. Jahrhunderts

10. März 2017 - 18. Juni 2017

...mehr...

Vortrag zum Historischen Lexikon Bayerns

Die Staats- und Stadtbibliothek Augsburg und der
Historische Verein für Schwaben e.V. laden ein zum

Vortrag von Dr. Matthias Bader und Bernhard Graf von
Zech-Kleber, M.A.
(Bayerische Staatsbibliothek, München)

Das Historische Lexikon Bayerns als Nachschlagewerk
für die Schwäbische Landesgeschichte

Donnerstag, 23. März 2017
18:30 Uhr
Staats- und Stadtbibliothek Augsburg
Schaezlerstr. 25, 86152 Augsburg
Lesesaal

Eintritt frei

...mehr...

Neuerscheinung


Band 1 der Reihe "Forum Staats- und Stadt-
bibliothek Augsburg" ist im November 2016 erschienen:

Die Zukunft der Memoria. Perspektiven der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg nach der Verstaatlichung

Erhältlich im Informationsbereich für 19,80 EUR.

Blick ins Inhaltsverzeichnis 
pdf (2,9 MB)

Die Zukunft einer bedeutenden spätmittelalterlichen
und frühneuzeitlichen Sammlung ist Thema des vorliegenden Bandes, der die Ergebnisse eines Augsburger Kolloquiums vorstellt. Im Mittelpunkt steht die Staats- und Stadtbibliothek Augsburg als Regional- und Forschungsbibliothek mit Blick auf die Zuständigkeit für Bayerisch-Schwaben, die weiterhin wächst und jetzt auch baulich neu konzipiert wird. Es geht darum, beispielhaft die Erinnerungskultur der Bibliothek, ihre Memoria, als Zeichen ihrer Herkunft und Zukunft anschaulich zu machen, und zwar mit Beiträgen und Diskussionen zu ihrem Forschungspotential.

Zeitschriften und Tageszeitungen im Lesesaal

In unserem Lesesaal können Sie die aktuellsten Hefte von über 130 Zeitschriften einsehen, z.B. Spiegel, Augsburg-Journal oder Neue Juristische Wochenschrift.

Außerdem können Sie hier u.a. folgende regionale und überrregionale Zeitungen lesen:
Augsburger Allgemeine, Süddeutsche Zeitung, Frankfurter Allgemeine, Neue Zürcher Zeitung, Die Zeit, Bayerische Staatszeitung etc.

NEU: Zugang zu Online-Zeitschriften über den OPAC

Unsere digitalen Zeitschriften sind jetzt leichter recherchierbar.

Zusätzlich zu unserem Bestand vor Ort bieten wir Volltext-Zugang zu ca. 50.000 Zeitschriftentitel in elektronischer Form, z.B. alle DigiZeitschriften (mehr Info hier).

Die Suche ist jetzt in die übliche OPAC-Suchmaske integriert und kann an gleicher Stelle wie alle anderen Medien gestartet werden. In der Trefferliste kennzeichnet ein entsprechendes Symbol elektronische Medien. Die Einzeltrefferanzeige bietet dann einen Link über die Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB) zum Volltext.

Aus lizenzrechtlichen Gründen können mache e-Medien, z.B. das e-Paper der FAZ, nur vor Ort in der Bibliothek eingesehen werden.

Aktuelle Bibliotheksführungen

An jedem zweiten Freitag im Monat wird eine Führung zur Geschichte der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg mit Einführung in die Benutzung angeboten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. mehr ...